Filip, Hermann und Martin auf dem Podest